Glas- und Reparaturversicherungen

Die Glaskostenversicherung wird meist als Erweiterung der Hausratsversicherung abgeschlossen. Versichert sind Schäden die zum Beispiel an Glastüren und -bausteinen, Ceranfeldern, Duschkabinen aber auch in Wintergärten auftreten können. Grundsätzlich gilt wie bei jeder Versicherung, dass vorher geprüft werden sollte welche Glasflächen der Versicherungsschutz miteinschließt und welche nicht. Je nach Wert des eigenen Glasmobiliars oder der gläsernen Bauelemente muss man abschätzen ob diese Versicherung wirklich notwendig ist. Wenn man sich gegen eine Police entscheidet empfiehlt es sich trotzdem, für einen möglichen Schadensfall etwas Geld zurückzulegen.

Hier geht's zum kostenlosen Versicherungsvergleich:

Vorteil

  • Die Glasbruchversicherung ist umso sinnvoller je mehr (kostbare) gläserne Gegenstände im Besitz sind

Nachteil

  • Photovoltaikanlagen sind üblicherweise nicht über Glasbruch versicherbar und müssen eigens versichert werden